Wilhelm Rönnau

* Kinder- & Jugendlichen-
   psychotherapeut

* Supervisor

* Dipl.-Sozialpädagoge
* Systemischer
   Familientherapeut
* NLP-Practitioner

Kontakt

Bastionsstraße 1

59555 Lippstadt

Tel.: 02941 / 97 95 977

E-Mail an Wilhelm Rönnau

Familiencoaching in Verbindung mit Erlebnispädagogik

Zeitraum: 3 Wochen

 

Für diese Zeit wird eine Ferienwohnung gemietet. Die Familie verpflegt sich hier selbständig.

 

Am ersten Tag wird im Rahmen eines Familiencoaching der Auftrag für die 3 Wochen entwickelt, gemeinsam werden die Ziele erarbeitet.

 

In diesem Zeitraum bieten wir 3 Einheiten Erlebnispädagogik (Tagesaktionen) und 14 Coachingeinheiten an.

 

Des Weiteren ist in den drei Wochen auch immer wieder Zeit für die Familie eingeplant, um nur in der Familie etwas gemeinsam zu unternehmen.

 

Im Rahmen der Coachinggespräche werden Aufgabenstellungen entwickelt.

 

Dieses Konzept arbeitet mit der Verbindung von Gespräch und Aktion, um so auch das Gedachte in Handlung umzusetzen und auch den positiven Gefühlen mehr Raum zu geben.

 

Durch die Verbindung von Gesprächen und Erleben soll das alte Vertrauen wieder aufgebaut werden.

 

Bindeglied zwischen der Erlebnispädagogik und Unternehmungen der Familie sind die Gespräche, in denen gemeinsam Ziele entwickelt werden und vorhandene Kompetenzen aufgezeichnet werden. Nach meiner Erfahrung ruht in jeder Familie ausreichend Qualität und Vertrauen, das einfach nur wieder neu abgerufen werden muss.

 

Die Einheiten der Erlebnispädagogik werden von Holger Römer-Scholz angeboten. Als Diplomsozialpädagoge und Erlebnispädagoge hat er besonders viel Erfahrung mit ADHS-Patienten.

 

Hier einige Beispiele seines Angebotes, die natürlich nach dem Erstgespräch in der Familie abgesprochen und ausgewählt werden:

  • Höhlentour: die reizarme Umgebung in einer Höhle ist für ADHS- Patienten geeignet, da sie dort nicht den normalen Reizimpulsen ausgesetzt sind.
  • Kanu: alle sitzen in einem Boot. Für Familien gut geeignet, da man sich, um sicher den Weg zu fahren, als Team finden muss.
  • Klettern: Vertrauensübung an der Kletterwand

 

Während der Maßnahme stehe ich für die Krisenintervention zur Verfügung, um jederzeit auftretende Probleme kurzfristig lösen zu können.

 

Alle Entscheidungen werden gemeinsam getroffen.